Skip to main content

Samsung SR10F71 Saugroboter

(4 / 5 bei 20 Stimmen)

355,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 1:12
Hersteller
Lautstärke60 dB
Leistung40 Watt
Kabelloser Betrieb90 Minuten
Ladezeit180 Minuten

Der Samsung SR10F71 Saugroboter hat ganze sieben verschiedene Reinigungsprogramme welche man auswählen kann. Außerdem erkennt und speichert der Saugroboter den effizientesten Weg um dein Zuhause zu säubern.

Wenn der Akku leer wird, fährt der Saugroboter automatisch zurück zur Ladestation. Nachdem er aufgeladen ist, fährt er zum Punkt, wo er aufgehört hat und setzt die Reinigung fort.

Ein Kauf im Internet ergibt Sinn, klicke daher auf den „Jetzt Preis prüfen auf…*“ Button, dann kannst du dir den Saugroboter in unserem Partnershop zum aktuell besten Preis sichern.


Samsung SR10F71 SaugroboterDer Samsung SR10F71 ist ein wirklich beliebtes Saugroboter-Modell in einer höheren Preisklasse, der dafür jedoch viele Features besitzt. Was der Samsung SR10F71 Saugroboter verspricht, möchten wir dir vorstellen.

Der Saugroboter ist von der Marke Samsung und wiegt rund 3,5 kg. Damit ist er etwas schwerer, als andere Saugroboter, was jedoch nur an seinen vielen Extraleistungen liegt. Er reinigt kabellos, wodurch ein flexibler Einsatz genau dort, wo er gebraucht wird, garantiert werden kann. Die Lautstärke beträgt 60 dB und seine Leistung liegt bei 40 Watt. Das schwarze, runde Design lässt den Roboter mit seinen rund 35cm x 35cm und einer Höhe von 8 cm sehr elegant wirken.

Vorbereitung vor der Reinigung

Damit der Samsung SR10F71 effizient arbeiten kann, müssen herumliegende Gegenstände vor dem Reinigungsprozess, wie z.B. Kleidung, aus dem Weg geräumt werden. Ansonsten werden frei liegende Gegenstände als Hindernis erkannt und er umfährt diese. Daher wird empfohlen,  bei dem ersten Reinigungsgang zuhause zu sein. Dadurch weißt du, wo evtl. Problemstellen beim Saugen auftreten und du kannst diese ggf. beheben. Aber das wäre beim Saugen mit einem normalen Staubsauger auch dasselbe.

 

Reinigungsprogramme

Der Saugroboter hat sieben verschiedene Reinigungsprogramme, die von dir, je nach Wunsch, ausgewählt werden können. Das einfachste Programm ist wohl der Automatik-Modus, bei dem die Reinigungsart vom Saugroboter je nach Situation entschieden wird. Wenn du zum Beispiel etwas ausgeschüttet hast, empfiehlt sich das Programm „Spot“, bei dem eine kleine Fläche von rund 1,5 Quadratmetern gründlich gereinigt wird. Der Maximal-Modus sagt dem Saugroboter, dass er so lange saugen soll, bis du ihn ausschaltest.

Wenn die Batterie leer geht, lädt er sich kurz auf und dann geht es weiter. Das Programm „Anti-Crash“ ist besonders zu empfehlen, wenn in deinem Eigenheim viele Hindernisse und Wände auf den Samsung SR10F71 warten. In diesem Modus findet der Reinigungsprozess mit einer geringeren Geschwindigkeit statt. Auf diese Weise tastet er sich nur sehr langsam an empfindliche Gegenstände heran und ist somit bei beispielsweise Vasen, Gläsern oder anderen zerbrechlichen Dingen im Raum geeignet. Der Turbo-Modus macht genau das Gegenteil, denn bei diesem Vorgang wird die Saugkraft auf die maximalste Stufe gestellt. Die Reinigung vom Boden erfolgt so besonders schnell. Des Weiteren ist auch eine manuelle Einstellung möglich, die über die Fernbedienung erfolgt.

 

Reinigungsvorgang des Samsung SR10F71

Sobald das Programm gewählt wurde, fängt die Reinigung an. Die Reinigung kann entweder manuell vor Ort oder durch eine Zeitprogrammierung (Wochenzeitplan/7 Tage) gestartet werden, d.h. du legst die Uhrzeit und den jeweiligen Tag der Reinigung fest.

Der Saugroboter ist besonders für Hartböden geeignet, d.h. Fliesen-, Holz- und Laminatboden. Bei Teppichen mit langen Fransen solltest du schauen, ob sich der Roboter in den Fransen oder Fäden nicht verheddert. Ungeeignet ist der Samsung SR10F71 für langflor Teppiche. Diese müsstest du am besten vor dem Saugen einrollen, damit er eigenständig arbeiten kann. Wenn sich der Saugroboter irgendwo verfängt, fängt er an zu piepen. Dann müsstest du ihm zur Hilfe kommen und ihn wieder auf den richtigen Weg führen.
Beim Reinigungsvorgang dreht dieser Roboter nicht nur Kreise, sondern erkennt und speichert den effizientesten Weg dein Zuhause zu säubern – Auch bei verwinkelten Räumen. Dies geschieht mithilfe eines Visionary Mapping-Systems, zwei Sensoren, zwei CPU-Chips und einer integrierten Kamera. Mit diesen Hilfsmitteln findet der Samsung SR10F71 die optimale Route deine Zimmer abzusaugen und verbessert diese ständig. Mithilfe der Kamera macht er rund 30 Bilder die Sekunde und erstellt so eine „virtuelle Karte“ der Wohnung und erkennt dadurch genau, wo er bereits gereinigt hat.

 

Durch seine minimale Höhe von 8 cm passt der Saugroboter unter fast jedes Möbelstück wie Sofa, Bett oder Kleiderschrank. Diese Bereiche sind mit einem normalen Staubsauger fast unmöglich zu erreichen. Der Saugroboter säubert hier aber alles problemlos und das in kurzer Zeit. Mithilfe seines optischen Sensores erkennt der Samsung SR10F71 besonders verdreckte Stellen, an dem zum Beispiel verstärkt Staub, Dreck oder Krümel liegen.

Diese Stellen saugt und reinigt der Roboter so oft, bis sein Sensor keine Verdreckung mehr wahrnimmt. Ebenfalls erkennt dieser Sensor Unterschiede in der Bodenbeschaffenheit. D.h. er reinigt Teppichböden entsprechend anders, als Holzboden oder Parkett. Bei Türschwellen macht der Samsung SR10F71 auch kein Halt, denn er verfügt über sogenannte „Smooth Climbing Wheels“, welche ihm dabei helfen, Türschwellen und andere Hindernisse, wie bspw. Kabel, unbeschädigt zu überqueren. Durch diese speziellen Räder kann eine erhöhte Hebelwirkung erzeugt werden und er kann Gegenstände bis zu einer Höhe von einem Zentimeter überschreiten. Auf diese Weise kann eine effiziente Reinigung garantiert werden.

 

Abgründe und virtuelle Schranken bei der Reinigung

Wenn du nicht möchtest, dass der Saugroboter einige Räume oder Bereiche in der Wohnung oder im Haus reinigt, dann kannst du ihm virtuelle Schranken bauen. Dies geschieht über einen sogenannten Virtual Guard, der dem Samsung SR10F71 über Sensor sagt, dass er einen gewissen Bereich nicht säubern soll. Dabei musst du ihm nicht sagen, dass er bei Abgründen nicht putzen darf, denn der Saugroboter verfügt über Cliff Sensoren. Diese Sensoren reagieren auf Treppenkanten und andere Bereiche, die einige Zentimeter in die Tiefe ragen. Daher brauchst du dich um einen Absturz des Gerätes nicht sorgen.

Nach der Reinigung des Samsung SR10F71

Wenn der Roboter all deine Räume gesaugt hat, ist es notwendig, den Sammelbehälter zu entleeren. Dieser hat eine Kapazität von 0,3 Litern, der ggf. auch bei stark verschmutzten Räumen während des Reinigungsprozesses ausgeleert werden muss. Der Samsung SR10F71 verfügt über keine automatische Abschaltung, diese muss manuell erfolgen. Ab und zu müssen ggf. auch die Bürsten gereinigt werden, wenn sich darum Haare oder Fäden gewickelt haben. Bevor du an die Seitenbürste kommst, musst du mehrere winzige Schrauben lösen und anschließend kann die Reinigung weitergehen.

 

Die Programmierung

Es ist wirklich sehr praktisch, den Saugroboter so zu programmieren, dass das komplette Haus sauber ist, wenn du nachhause kommst. Dies erspart dir jede Menge Zeit und Ärger, alles alleine zu reinigen. Bei der Programmierung gibt es zwei Möglichkeiten: Eine wöchentliche und zeitliche Programmierung. Bei der wöchentlichen Reinigung kannst du deinem Samsung SR10F71 sagen, dass er jede Woche zur gleichen Zeit sauber machen soll. Die zeitliche Reinigung bezieht sich auf eine bestimmte Uhrzeit am Tag, zu der er das Reinigungsprogramm starten soll.

Akkuladung des Samsung SR10F71

Wenn der Akku des Saugroboters sich langsam dem Ende neigt, fährt er automatisch zu seiner Ladestation und lädt sich automatisch auf. Sobald die Batterie voll aufgeladen ist, fährt er zu seiner letzten Position zurück und widmet sich dem Rest der Reinigung.

Lautstärke

Wenn der Samsung SR10F71 reinigt, sind seine Betriebsgeräusche aufgrund der sogenannten „Air Path-Technologie“ so gering wie möglich gehalten, sodass du nebenbei in Ruhe telefonieren, fernsehen oder auch schlafen könntest.

 

Fazit des Samsung SR10F71

Viele Kunden berichten, dass sie nach dem einmaligen Einsatz von dem Samsung SR10F71 nicht mehr auf ihn verzichten wollen. Ja, er ist keines der kostengünstigen Produkte, aber dafür liegt seine Leistung deutlich über den herkömmlichen Saugrobotern. Durch seine systematische Reinigung der Räume erfolgt eine viel effizientere und deutlich schnellere Säuberung, als bei anderen Modellen. Nicht umsonst trägt er ebenfalls den Namen „Corner Clean“, denn er saugt Ecken und Kanten im Raum hervorragend.

Um noch einmal einige der Vorteile anzusprechen: Er hat ein niedriges Betriebsgeräusch; ist nur 8 Zentimeter hoch, wodurch er viele Stellen im Raum erreichen kann; er verfügt über eine automatisch ausfahrbare Seitenbürste, bzw. 2 Bürsten, die bei verstärktem Dreck besonders gut saubermachen; er hat das Visionary Mapping System für den effizientesten Reinigungsweg; Zeitprogrammierung; Stauberkennungssensoren und Absturzschutz. Wenn du also einen Helfer im Haushalt suchst, der wirklich gründlich reinigt und nicht nur oberflächlich, wie preisgünstigere Modelle putzt, solltest du dir den Samsung SR10F71 definitiv anschaffen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


355,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 1:12

355,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 1:12