Skip to main content

Saugroboter und Hundehaare

Wenn du ein Haustier besitzt, wie zum Beispiel einen Hund oder eine Katze, sollte der Kauf eines Saugroboters gut überlegt sein. Denn viele Saugroboter haben Probleme mit vielen oder auch langen Haaren, die sich schnell in den Rollen oder in den Bürsten des Roboters verheddern und diesen dann zum Stoppen bringen.

Auch besonders lange Haare, ebenfalls von einem Menschen, können zum Problem werden. Daher solltest du dich unbedingt im Voraus informieren, welches Modell du dir anschaffst.

Der richtige Saugroboter

Bevor du jetzt Panik bekommst, dass es keinen Saugroboter für Hundehaare gibt, kann ich dich beruhigen. Denn es gibt diese auf jeden Fall. Aber es sind natürlich nicht alle Saugroboter für Hundehaare geeignet, deshalb solltest du darauf achten, dass dieser spezielle Merkmale hat. Eines davon ist die Reinigung über Gummibürsten, anstatt über Kunstfaserhaar-Bürsten.

Der Grund liegt darin, dass sich Hundehaare oder generell Tierhaare in normalen Bürsten schnell verheddern können. Diese schlingen sich ganz schnell in die Kunstfaserhaare und stoppen den Saugroboter oder verringern die Saugleistung.

Deshalb solltest du immer darauf achten, dass dein Saugroboter über Gummibürsten den Dreck zu dem Auffangbehälter kehrt, denn bei Gummi ist die Chance wesentlich geringer, dass sich Haare verhaken und verfangen.

Die Saugroboter von iRobot sind perfekt für Tierhaare geeignet:

iRobot Roomba 871 Staubsaug-Roboter

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *
iRobot Roomba 650 Staubsaug-Roboter

424,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *

Der passende Filter

Auch die Filterart ist bei der Wahl deines Saugroboters entscheidend. Einige Saugroboter verfügen über einen sogenannten HEPA-Filter. Diese „High Efficiency Particulate“-Filtertechnik ist auch für Allergiker gut geeignet, denn der Filter verhindert nämlich einen Ausstoß von bis zu 100% der Bakterien, die Allergien auslösen und damit stoppt dieser Filter auch erfolgreich den Ausstoß von kleinen Tierhaaren.

Dadurch ist die Chance wirklich minimal, dass sich diese Haare während des Einsaugens verheddern und die Saugleistung kaum, bzw. nicht beeinflusst wird. Aber du musst auch beachten, dass dieser positive Effekt nur auftreten kann, wenn der Filter regelmäßig saubergemacht und gewechselt wird. Denn diese Filtertechnik ist auch sehr empfindlich, allzu viel Dreck und zu viele Haare können auch den Auffangbehälter verstopfen. Aus diesem Grund solltest du beim Kauf ebenfalls darauf achten, dass der Filter einzeln nachkaufbar ist.

 

Die Höhe als weiterer Anhaltspunkt

Saugroboter und HundehaareTiere sind dafür bekannt, dass deren Haare überall rumfliegen und sich überall in der Wohnung oder im Haus absetzen. Besonders unter Möbeln oder in kleinen Ecken ist daher ein beliebter Ort, bei denen sich Haare ablagern. Aus diesem Grund solltest du auch beim Kauf deines Saugroboters darauf achten, dass er eine passende Höhe für deine Möbelstücke hat.

Er darf nicht zu hoch sein, sodass dein Saugroboter nicht mehr unter dem Sofa saubermachen kann und du nach längerer Zeit eine böse Überraschung unter deinen Möbelstücken erlebst. Miss am besten dein niedrigstes Möbelstück ab und nimm dir diese Höhe als Maßstab für die Höhe deines Saugroboters.

Die Größe des Auffangbehälters

Tierhaare sind besonders flauschig und nehmen daher jede Menge Platz im Auffangbehälter oder im Beutel ein. Von Vorteil sind daher Saugroboter, die über große Behälter verfügen, denn dadurch hast du viel weniger Arbeit.

Gute Seitenbürsten sind ein Muss!

Weil sich Tierhaare überall befinden, ist die Reinigung von Ecken und Winkeln im Eigenheim besonders wichtig. Deshalb wird ein Saugroboter mit gründlichen Seitenbürsten empfohlen. Die Seitenbürsten können dann Ecken und Ränder an den Wänden oder auch zwischen Möbelstücken besonders gut reinigen, da sich an dieser Stelle immer viele Haare verfangen.

Weitere Features

Weitere Features umfassen beispielsweise die Ladestation oder auch die Programmierbarkeit des Saugroboters. Beide Merkmale sind in Bezug auf die Arbeit mit Tierhaaren nicht relevant und können, je nach deinen Wünschen, ausgewählt werden. Dennoch können wir dir ans Herz legen, dass ein automatisches Reinigen oder auch das automatische Aufladen der Batterie eine wesentliche Erleichterung bei der täglichen Reinigung ist.

Der Wartungsaufwand bei der Verwendung von Saugrobotern mit Tieren

Wie bereits gesagt, musst du besonders bei Tierhaaren darauf achten, dass du deinen Saugroboter regelmäßig wartest. Dies wird nämlich noch wichtiger, als wenn keine Haustiere in deinem Eigenheim leben. Besonders wenn du bereits einen Saugroboter mit herkömmlichen Bürsten besitzt, sollten diese nach jedem oder jedem zweiten Reinigungsgang gesäubert werden.

Generell kann man auch sagen, dass Saugroboter mehr Pflege und Wartung benötigen, wenn Haare mit eingesaugt werden. Aber ein toller Nebeneffekt von der regelmäßigen Wartung ist, dass du damit die Langlebigkeit deines Alltagshelfers stark erhöhst und du im Endeffekt nur Vorteile daraus ziehen kannst.

Wird es weitere Staubsaugroboter in Zukunft geben, speziell für Tierhaare?

Generell kann gesagt werden, dass Hersteller mittlerweile erkannt haben, dass Haustiere zum Alltag des Menschen einfach dazu gehören und damit die Nachfrage nach Staubsauger Robotern für Tierhaare sehr hoch ist.

Viele Entwickler befassen sich daher mit neuen Konzepten, wie ein Saugroboter am optimalsten Haare einsaugen kann. Vermutlich kommen daher auch in Zukunft viele weitere Modelle auf dem Markt, die besser auf die Arbeit mit Tierhaaren ausgelegt sind. Dennoch gibt es mittlerweile auch schon gute Modelle auf dem Markt, die du nur entsprechend deiner Wünsche aussuchen musst.

Aber wo kannst du einen Staubsauger speziell für Hundehaare erwerben?

Einen speziellen Shop, nur für diese Art von Saugrobotern, gibt es prinzipiell nicht. Eigentlich kannst du diesen in herkömmlichen Geschäften oder bequem online kaufen. Online hast du den Vorteil, dass du die Beurteilungen von anderen Käufern lesen kannst und auf dem ersten Blick siehst, ob dieser speziell für Tierhaare bzw. Hunde- oder Katzenhaare gemacht ist.

Auch diverse Saugroboter Vergleiche schließen dies als ein Kriterium mit ein. Außerdem hast du mittlerweile in fast allen Onlineshops die Möglichkeit, die Ware kostenlos zurückschicken, falls diese nicht gefällt. Wir empfehlen hierbei den Erwerb über Amazon. So hast du sofort eine Übersicht, um dir die Entscheidung leichter zu machen.

Fazit zum Thema Saugroboter und Tierhaare

Abschließend möchte ich noch einmal betonen, dass der Kauf eines Saugroboters jede Menge Hilfe im Alltag bietet- auch mit Tieren. Bevor du dir jedoch einen anschaffst, solltest du dich im Voraus informieren, ob dieser auch für eine Nutzung mit Tieren geeignet ist und keine Probleme mit Haaren hat. Besonders preiswerte Produkte können nicht immer damit umgehen, denn diese verfügen üblicherweise über herkömmliche Bürsten oder schlechten Filtern.

Was dir bei der Entscheidung auch helfen kann, ist Kundenrezensionen zu lesen. Diese haben meist den Praxistest schon durchgeführt und können viele Fragen beantworten. Und falls es bei deinem gewünschten Modell noch keine Bewertungen gibt, kannst du auch den Hersteller kontaktieren.

Mit unserem Artikel haben wir dir hoffentlich gezeigt, dass man auf den Haushaltshelfer nicht verzichten braucht, wenn man ein Haustier besitzt.

Wenn du weitere Tipps zum Thema haben möchtest, schaue dir unseren Artikel: Staubsauger Roboter Tipps zur Benutzung mal an.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *